72 Stunden Aktion

Wir Pfadfinder vom Stamm Gezelin gehörten zu den 175. 000 jungen Menschen, die der Himmel geschickt hatte.

Von Donnerstag, 13. 06., bis Sonntag, 16. 06., lebten und arbeiteten wir im Reuschenberger Tierpark.

Unser Projekt beinhaltete das Ausbessern der Wege, das Pflastern von Futterstellen im Heidschnucken Gehege und die Beseitigung von Brennesseln im Mufflon Gehege.

Donnerstags bauten wir unsere Jurte im strömenden Regen auf und begannen mit den Wegen. Leider haben wir mit sieben Erwachsenen in einer Stunde nur vier Meter Weg geschafft.

Nach einer Stärkung mit Pizza hatte es dann gottseidank auch endlich aufgehört zu regnen. So konnten wir noch mal tätig werden.

Freitag schütteten wir die Löcher auf den Wegen mit Schutt zu und dann kam die Rüttelplatte zu ihrem Einsatz.

Zu den Gruppenstundenzeiten kamen viele Wölflinge, Juffis und Pfadis zum Helfen.

Abends haben wir mit allen Helfern und den Eltern gegrillt und einen netten Abend verbracht.

Die Pfadis übernachteten mit den Leitern das Wochenende im Park und warteten, dass die Wölflinge, Juffis und Eltern sich auf den Weg nach Hause machten, damit weiter gearbeitet werden konnte.

Das haben wir auch ausgenutzt und sogar noch nachts mit Flutlicht Wege gerüttelt.

Dank einem Aufruf bei Facebook erreichte uns nachts noch eine große Lieferung der lang ersehnten Gehwegplatten. So konnten wir am nächsten Tag endlich die Arbeit im Heidschnucken Gehege beginnen.

Mit Frauenpower und Spitzhacke ging es dem steinigen Boden an den Kragen.

Am Ende des Tages hatten wir nicht nur die Futterstelle umpflastert, sondern auch ein Futterplateau am Zaun errichtet.

Währenddessen wurden die Arbeiten an den Wegen beendet.

Sonntags kamen spontan zwei Juffis mit ihren Vätern zum Helfen vorbei und begannen die Brennesseln im Mufflongehege auszureißen.

Wegen der Geburt eines Mufflonbabys mussten wir zwischendrin eine Pause einlegen, um die Mama nicht unnötig aufzuregen. Mit Hilfe von Pfadis und Leitern schafften wir auch diese Aufgabe.

Somit haben wir unser Projekt erfolgreich in 72 Stunden abgeschlossen!!!

Nach dem Aufräumen überreichten wir dem Tierpark noch ein Andenken an unsere Aktion und verabschiedeten uns.

Mit einer Messe in der JuLe und einer Abschlussveranstaltung vom BDKJ Leverkusen endete ein erfolgreiches Wochenende.

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.